Stellungnahme zum Bundesgesetz über die Mobilitätsdateninfrastruktur

am 03. Mai 2022
Lesedauer: ca. 2min

Der Schweizerische Gemeindeverband hat am 3. Mai 2022 seine Stellungnahme zum neuen Bundesgesetz über die Mobilitätsdateninfrastruktur abgegeben. Als Mitglied einer mit der Sache befassten Arbeitsgruppe unterstützt der SGV das neue Gesetz im Grundsatz. Ähnlich wie auch die Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz (BPUK) erwartet unser Verband aber, dass das neue Bundesgesetz für die Gemeinden keine finanzielle Mehrbelastung nach sich zieht. Zudem darf das Bundesgesetz über die Mobilitätsdateninfrastruktur auf kommunaler Ebene auch nicht zu einem namhaften administrativen Mehraufwand führen.

Die Stellungnahme des SGV lesen Sie hier (französisch).

Artikel teilen

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.