Aufgabenprofil für die Behördentätigkeit

Philippe Blatter, 25.01.2019

Damit der Einsatz als Behördenmitglied im Milizsystem attraktiv ist, muss der Einstieg möglichst niederschwellig sein. Dies wiederum bedingt ein gutes Wissen um die Gegebenheiten, Rahmenbedingungen und Besonderheiten der Behördentätigkeiten. Diese Tätigkeiten weisen trotz kantonalen Unterschieden und regionalen Eigenheiten zahlreiche gemeinsame Merkmale auf, die in der breiten Bevölkerung teilweise (zu) wenig bekannt sind.
Lösungsvorschlag: Ausarbeitung und Veröffentlichung eines Profils zur Behördentätigkeit. Damit soll ein informativer Mehrwert für potenziell interessierte und aktive Bürgerinnen und Bürger generiert werden. Das Behördenprofil beinhaltet Antworten auf die folgenden Fragen:
• Welche Möglichkeiten und Verfahren gibt es, um sich im Milizsystem aktiv zu engagieren?
• Was sind die typischen Inhalte und Merkmale der Tätigkeit als Mitglied einer Milizbehörde?
• Welche Faktoren machen diese Tätigkeit für mich attraktiv?
• Wie wird mir der Einstieg in die Behörde erleichtert? Wie kann ich Hemmschwellen abbauen?
• Muss ich politisch erfahren sein, um erfolgreich im Milizsystem mitwirken zu können?
Das Behördenprofil wird als einfach lesbares und attraktiv gestaltetes Vademekum herausgegeben und elektronisch sowie bei Bedarf als gedruckte Fassung publiziert und über die geeigneten Kanäle verbreitet.

1Kommentar

  • am
    17.07.2019 16:25 Uhr

    Mir gefällt an dieser Idee, dass sie wohl eine echte Wissens- bzw. Informationslücke füllen könnte: diffusem Interesse und Bereitschaft für ein Engagement mag oft Unsicherheit und Unkenntnis gegenüberstehen, was Zeitaufwand, konkreten Aufgabenbereich, Verantwortung und Kompetenzprofil betrifft. Ein (standardisiertes?) Aufgabenprofil könnte hier den Brückenschlag machen und helfen, Hemmschwellen abzubauen.

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen