Bild: shutterstock
Bild: shutterstock
 
 
Bild: shutterstock
1
2
3

News

  • So wird die Politik in den Schweizer Gemeinden geprägt

    Das nationale Gemeindemonitoring gibt einen Einblick in das Profil der Mitglieder der Schweizer Gemeindebehörden. Es zeigt auch, welche Veränderungen sich Milizpolitikerinnen und -politiker für ihr Amt wünschen.

  • Der Kanton Waadt unterstützt die Gemeinden bei der Information zu den Kommunalwahlen 2021

    Das Departement für Institutionen und Territorium (DIT) des Kantons Waadt hat eine Kampagne lanciert, um die Gemeinden im Zuge der Kommunalwahlen 2021 zu unterstützen. Die Aktion mit dem Namen «Für meine Gemeinde» («Pour ma commune») liefert auf einer Website nützliche Informationen rund um die Wahlen und ermutigt die Bürgerinnen und Bürger zudem, sich für ihre Gemeinde zu engagieren und an den Wahlen teilzunehmen.

  • Milizsystem: Umfrage für Mandatsträger/innen in den Gemeinden

    Das freiwillige politische Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Milizämtern ist für Gemeinden von grosser Wichtigkeit. Die Vereinbarkeit von politischem Milizamt und beruflicher Tätigkeit wurde bisher kaum wissenschaftlich untersucht. Die Fachhochschule Graubünden (FHGR) will diese Forschungslücke nun schliessen.

  • Postulat eingereicht: Milizamt soll an Aus-/Weiterbildung angerechnet werden

    Nationalrätin Priska Seiler Graf (SP/ZH), Vorstandsmitglied des Schweizerischen Gemeindeverbands (SGV), hat in der laufenden Sommersession ein Postulat zur Stärkung des Milizsystems eingereicht. Der Bundesrat wird damit beauftragt, zusammen mit der Schweizerischen Hochschulkonferenz bzw. den Hochschulen und dem SGV zu prüfen, wie Mitglieder der Gemeindeexekutive ihre im Amt erworbenen Kompetenzen an Aus- und Weiterbildungen im Hochschulbereich (CAS, DAS, MAS z.B. im Bereich Public Administration; MBA, EMBA) anrechnen lassen können.

  • Auf Städte und Gemeinden ist auch in Krisenzeiten Verlass, sie gehören zu den entscheidenden Machern

    Die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr und Jörg Kündig, Präsident des Zürcher Gemeindepräsidentenverbands und Vorstandsmitglied des SGV, haben an einer virtuell durchgeführten Medienkonferenz die zentrale Rolle der Gemeinden bei der Bewältigung der Corona-Pandemie betont. Gemeinden gehörten in der Krise «zu den entscheidenden Machern», sagte Fehr. «Die Gemeinden und ihre Vertreterinnen und Vertreter haben die Vielzahl von Herausforderungen innert kürzester Zeit hervorragend bewältigt. Die Gemeinden und Städte sind zentrales Fundament unseres Staates. Auf sie ist auch in Krisenzeiten Verlass», fasste Kündig die zurückliegenden Wochen zusammen.

 
 

Nächste Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen vorhanden
 
 

2019 ist das «Jahr der Milizarbeit»

Logo Jahr der Milizarbeit

Medienpartner

swissinfo.ch
 

swissinfo.ch ist Medienpartner des «Jahrs der Milizarbeit» und wird regelmässig Artikel zu diesem Thema veröffentlichen.

 

Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) hat das Jahr 2019 zum «Jahr der Milizarbeit» deklariert. Er gestaltet dieses zusammen mit Partnern aus der Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Rolle des SGV besteht darin, Plattformen zu schaffen, Impulse zu geben und aufzunehmen sowie eine vertiefte und interdisziplinäre Diskussion aus verschiedenen Perspektiven zu fördern. Ziel ist es, das Milizsystem zu stärken und weiterzuentwickeln, sodass es zukunftsfähig bleibt. Denn das politische System der Schweiz lebt von der Partizipation und vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Über diese Website

Diese Website wurde in Zusammenarbeit mit Economiesuisse realisiert. Das Schweizer Milizsystem kann nur bestehen, wenn es gelingt, die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinden und Wirtschaft zu bewahren.

 
 
 
 

Kinderbüchlein «Meine Gemeinde, mein Zuhause»

Cover «Meine Gemeinde, mein Zuhause»
 
 

Broschüre «Ihre Gemeinde, Ihr Zuhause»

Cover «Ihre Gemeinde, Ihr Zuhause»