Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Aktuell

 
  • Vorschau auf die Wintersession

    Heute Montag beginnt die Wintersession des nationalen Parlaments. Welche Vorlagen sind für die Gemeinden relevant? Und wie positioniert sich der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) dazu?

  • Coronavirus: Handlungsempfehlungen zur Lufterneuerung in Gebäuden

    Gemäss anerkannten Virologinnen und Virologen kann die Übertragung des Coronavirus auch über die Raumluft erfolgen. Nebst den bekannten behördlich verordneten und empfohlenen Massnahmen kommt der Lufterneuerung in Gebäuden eine zentrale Rolle zu. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass das Infektionsrisiko mit zunehmender Aussenluftmenge massgeblich reduziert werden kann. Der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein hat – auch zuhanden der Gemeindeverwaltungen – Handlungsempfehlungen zusammengestellt.

  • Kurs «Sportanlagen erfolgreich betreiben»

    In der viertägigen, modularen Ausbildung (Start am 9. März 2021 in Bern) der sanu future learning AG eignen sich die Teilnehmenden wertvolle Kompetenzen an, um ihre Sportanlage wirtschaftlich, nachhaltig, dienstleistungsorientiert und rechtskonform führen zu können. An jedem Kurstag wird eine spezifische Anlage besucht, und die Teilnehmenden erhalten fachliche Inputs, können Erfahrungen austauschen und an einem eigenen konkreten Betriebs(teil)konzept arbeiten.

  • Tagung «Naturnah, vielfältig, verbindend – Landschaften für mehr Lebensqualität»

    Wie können Gemeinden und Regionen hochwertige Landschaften schaffen und so die Standortattraktivität erhöhen, Freiräume sichern und Lebensräume aufwerten? Gekonnte raumplanerische Massnahmen und verstärkte Zusammenarbeit sind wichtige Erfolgsfaktoren. Die Pusch-Tagung (2. März 2021 in Biel) bietet Einblicke in Theorie und Praxis. Der SGV ist Partner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einer ermässigten Tagungsgebühr.

  • Zertifikatskurs «Naturnahe und effiziente Grünflächenpflege»

    Naturnah gestaltete Grünflächen haben im Siedlungsraum eine immer wichtigere Bedeutung. Im neuen, sechstägigen Zertifikatskurs von Pusch und der sanu future learning AG (im Zeitraum vom 23. März bis 24. November 2021) erfahren die Teilnehmenden, wie wertvolle Flächen geschaffen und diese nachhaltig und effizient gepflegt werden können. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer ermässigten Teilnahmegebühr.

  • Gemeinsam zum «Smart Village» werden

    Wie kann die Digitalisierung in den Berggebieten «smart» zugunsten von Einwohnerinnen und Einwohnern und Gästen genutzt werden? Dieser Frage wollen die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete und das Staatssekretariat für Wirtschaft gemeinsam mit rund 40 Berggemeinden in der Schweiz nachgehen. Sie haben dafür im Rahmen der Neuen Regionalpolitik die Pilotmassnahme «Smart Villages / Smart Regions» lanciert.

  • Neues Beschaffungsrecht mit anspruchsvollen Kriterien

    Im Januar 2021 tritt auf Bundesebene das revidierte Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) in Kraft. Auf Kantonsebene ist im Frühjahr 2021 mit ersten Beitritten zur Interkantonalen Vereinbarung (IVöB) zu rechnen.

  • Eidgenössischer Fachausweis öffentliche Beschaffung

    Seit 1. Januar 2020 ist die Prüfungsordnung «Spezialist/-in öffentliche Beschaffung» in Kraft. Die zuständige Trägerschaft baut die Prüfungsorganisation auf. Verschiedene Bildungsanbieter – die Universität Bern, procure und das Kompetenzzentrum Beschaffungswesen Bund – bieten die ersten Module bzw. Vorbereitungskurse an. Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) ist Träger dieses eidgenössisch anerkannten Fachausweises.

  • Neue Stellungnahmen

    Der SGV hat zur Verordnung über Härtefallmassnahmen für Unternehmen in Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie (Covid-19-Härtefallverordnung) und zur Änderung des Bundesgesetzes vom 18. März 1994 über die Krankenversicherung (Massnahmen zur Kostendämpfung – Paket 2) Stellung genommen.

  • Uetikon will den See nicht mehr nur im Namen tragen

    Die Gemeinde Uetikon am See und der Kanton Zürich planen die Sanierung, Neubebauung und Gestaltung eines riesigen, ISOS-geschützten Areals einer ehemaligen Chemiefabrik am See. Ein Novum: Beide besitzen je 50 Prozent.