Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Newsarchiv

  • Die Milizarbeit erhält an historischer Stätte viel Zuspruch

    Die diesjährige 1.-August-Feier auf dem Rütli hatte grosse symbolische Kraft: Mehr als 2000 Miliztätige aus Feuerwehren und Gemeindebehörden nahmen am bisher grössten Anlass des «Jahrs der Milizarbeit» teil und bildeten so eine Art «Landsgemeinde der Miliztätigen». Ständerat Hannes Germann, Präsident des Schweizerischen Gemeindeverbands, erklärte, weshalb die Milizarbeit für die Schweiz unverzichtbar ist.

  • Kinderbüchlein geht in die zweite Auflage

    Das Kinderbüchlein «Meine Gemeinde, mein Zuhause», das der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) im Rahmen des «Jahrs der Milizarbeit» herausgegeben hat, ist ein grosser Erfolg – die Versionen in Deutsch und Italienisch waren rund drei Wochen nach dem Erscheinen bereits vergriffen. Aufgrund der grossen Nachfrage hat sich der SGV entschieden, eine zweite Auflage drucken zu lassen. Sie wird ab zirka Mitte August verfügbar sein.

  • Abschaffung des Eigenmietwerts: nur bei haushaltsneutraler Umsetzung

    Der SGV hat zur parlamentarischen Initiative 17.400 «Systemwechsel bei der Wohneigentumsbesteuerung» der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerats Stellung genommen. Der SGV konzentriert sich in seiner Stellungnahme auf ein zentrales, übergreifendes Hauptanliegen und geht zum jetzigen Zeitpunkt nicht auf die einzelnen Details der fünf präsentierten Varianten des Vorentwurfs ein. Der SGV kann die vorliegende Reform nur unterstützen, wenn das Ziel einer haushaltsneutralen Umsetzung erreicht wird.

  • Cargo Sous Terrain: auf Mitwirkungsverfahren verweisen

    Der SGV steht dem Vorhaben «Cargo Sous Terrain» grundsätzlich positiv gegenüber. Er begrüsst in seiner Stellungnahme die Plangenehmigung für das kantonsübergreifende Projekt durch den Bund. Im Gesetz muss aber speziell auf die ordentlichen Mitwirkungsverfahren durch Kantone und Gemeinden sowie die institutionell zugesicherten Einspracherechte verwiesen werden.

  • Programm Agglomerationsverkehr: zwingende Abstimmung auf nationale Planungen

    Der SGV hält in seiner Stellungnahme zur Verordnung über das Programm Agglomerationsverkehr fest, dass die Abstimmung der Verkehrsinfrastrukturen und der inhaltlichen Kohärenz in der Verantwortung des Bundes liege. Ausserdem soll der Bund eine technische Richtlinie für die korrekte Formulierung der Agglomerationsprogramme erstellen.

  • Gewerbekehricht: Kommunalverbände verlangen Lösung mit weniger Bürokratie

    Die seit Januar 2019 geltenden Kriterien für die Zuständigkeiten für brennbare Abfälle aus Unternehmen bewähren sich nicht und erhöhen die Bürokratie für Städte und Gemeinden stark. Im Rahmen der Vernehmlassung zu einer Revision der Abfallverordnung des Bundes schlagen der SGV, der Städteverband und der Schweizerische Verband Kommunale Infrastruktur deshalb einen pragmatischen Lösungsansatz vor, der sowohl Grossbetrieben wie auch den Gemeinwesen entgegenkommt.

  • Neue Testimonial-Videos auf milizsystem.ch

    Auf der Plattform milizsystem.ch sind neue Videos aufgeschaltet, die Einblicke in die Welt von Miliztätigen geben. Die Unterstützung der Wirtschaft für das Milizsystem ist eminent wichtig.

  • Tagung Grünflächenmanagement «Arbeitswelt im Wandel»

    An der Tagung Grünflächenmanagement der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zum Thema «Arbeitswelt im Wandel» (7. November 2019 in Wädenswil) stehen folgende Fragen im Zentrum: Wie positioniere ich mein Gartenbauamt oder Unternehmen in der Zukunft, um bei Arbeitnehmenden als attraktiver Arbeitsgeber wahrgenommen zu werden? Wie finde ich die richtigen Fachkräfte und was biete ich diesen? Welche Kompetenzen brauchen Arbeitnehmende heute, sei es in der Planung, in der Kommunikation im Umgang mit Kunden oder als Führungsperson? Was zeichnet ein erfülltes Arbeitsleben aus? Der SGV ist Kooperationspartner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Fuss- und Veloverkehr fördern – Instrumente und Lösungen

    Fuss- und Velonetze zu planen, zu erhalten und rechtlich zu sichern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Pusch-Kurs (10. September 2019 in Langenthal) vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundlagen und Methoden, wie sie die Situation in der eigenen Gemeinde systematisch prüfen und zielführende Massnahmen entwickeln können. Anhand des Beispiels Langenthal wird aufgezeigt, wie sich sichere, attraktive und zusammenhängende Fuss- und Velonetze planen lassen, die den verschiedenen Bedürfnissen gerecht werden. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Die neue Wertschätzung fürs Essen

    Gemeinden haben verschiedene Möglichkeiten, den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln zu fördern. Dazu gehören beispielsweise die Verminderung von Food Waste, die Beschaffung nachhaltiger Verpflegungsdienstleistungen für gemeindeeigene Institutionen und die Sensibilisierung der Bevölkerung für umweltgerechte Ernährung. Das Pusch-Austauschtreffen (11. September 2019 in Zürich) vernetzt Gemeinden, die nachhaltige Ernährung auf lokaler Ebene fördern und entsprechende Initiativen aus der Bevölkerung unterstützen wollen. Der SGV ist Partner des Austauschtreffens, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Planung und Umsetzung naturnaher Grünflächen

    Attraktive naturnahe Frei- und Grünflächen wirken sich positiv auf die Lebensqualität und den Erhalt der Biodiversität aus. Der Pusch-Kurs (22. Oktober 2019 in Sargans) vermittelt, was für das Anlegen und Pflegen solcher Flächen spricht, was es bei der Planung neuer Grünflächen zu beachten gilt und welche Instrumente dabei helfen, ökologisch und ästhetisch überzeugende Ergebnisse zu erzielen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten viele nützliche Tipps und lernen, das Potenzial verschiedener Flächen zu erkennen. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Bau von Schutzräumen: gegen Ungleichbehandlung zulasten der Gemeinden

    In seiner Stellungnahme zur Totalrevision der Bevölkerungsschutz- und der Zivilschutzverordnung fordert der Schweizerische Gemeindeverband (SGV), eine Ersatzabgabe neu auch für die Erneuerung öffentlicher und privater Schutzräume einzuführen.

  • Bundesrat lehnt Postulat «Massnahmen für ein zukunftsfähiges Milizsystem» ab

    Der Bundesrat begrüsst es, dass der SGV die Milizarbeit im Jahr 2019 besonders thematisiert. Dies geht aus seiner Antwort auf das Postulat von Nationalrätin Nadine Masshardt (SP/BE) «Massnahmen für ein zukunftsfähiges Milizsystem» hervor. Allerdings beantragt der Bundesrat die Ablehnung des Postulats, da aus seiner Sicht die Kantone und Gemeinden «besser in der Lage» seien, «geeignete Massnahmen zu finden, um die Zukunft des politischen Milizsystems auf kommunaler Ebene zu sichern».

  • Neue Stellungnahme

    Der SGV hat zum Verordnungspaket Umwelt Frühling 2020 Stellung genommen.

  • Über Zustand und Zukunft des Milizsystems

    Passend zum «Jahr der Milizarbeit» des SGV haben die Politologen Markus Freitag, Pirmin Bundi und Martina Flick Witzig ihr neues Buch zur Milizarbeit in der Schweiz veröffentlicht. Der SGV hat die Forschungsarbeit als Projektpartner begleitet. An der Buchvernissage wurde über das Schweizer Milizsystem und dessen Zukunft diskutiert.

  • Er politisiert mit viel Vitamin B wie Bewegung und Begegnung

    Seine ältere Schwester, Simonetta Sommaruga, politisiert als Bundesrätin in Bern. Stefano Sommaruga engagiert sich auf kommunaler Ebene in Arth im Kanton Schwyz. «Wenn meine Familie sich trifft, wird eigentlich immer politisiert», sagt der Gemeinderat mit dem Ressort Freizeit.

  • Die Digitalisierung erobert den öffentlichen Raum

    In Gemeinden setzen sich IT-Applikationen auf Verwaltungsebene und auch im Behördenalltag durch. An der SmartSuisse zeigte sich, dass Klimawandel, Ressourcenknappheit und Bevölkerungswachstum den Trend beschleunigen.

  • Küsnacht hat den Schritt zur «gläsernen Baustelle» gewagt

    Nach dem Hochbau hält die Digitalisierung im Tief- und Strassenbau Einzug. Küsnacht (ZH) testet derzeit die «digitale Baustelle» an einem Pilotprojekt. Viele Gemeinden beobachten den innovativen Weg mit grosser Spannung.

  • Wohnen im Alter – Bauen fürs Alter

    Im Rahmen der fünften nationalen Messe «Zukunft Alter» findet am 8. November 2019 in Luzern unter dem Patronat des SGV eine Fachtagung zum Thema «Gutes Altern, Entlastung der öffentlichen Ausgaben, Gemeinwohl als Standortmarke – welche Akteure leisten dazu welchen Beitrag im Rahmen des politischen Auftrags ‹ambulant vor/und stationär›?» statt. Eingeladen sind Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger von Gemeinden, Städten und Kantonen sowie von Alterspflege-Institutionen und von Betreuungs- und Dienstleistungsanbietern. Mitglieder des SGV erhalten zehn Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühren. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen beschränkt.

  • Nachhaltige öffentliche Beschaffung: Fokus Kreislaufwirtschaft

    Zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele reichen Optimierungen nicht aus– es sind neue Ansätze gefragt. Ein solcher Ansatz ist die Kreislaufwirtschaft. Mit ihrem Beschaffungsvolumen von jährlich 40 Milliarden Franken verfügt die öffentliche Hand über enormes Potenzial, die Nachfrage nach kreislauffähigen Produkten und Dienstleistungen zu steigern und ihre Entwicklung zu fördern. Der diesjährige Beschaffungskongress von Pusch (29. Oktober 2019 in Biel, Simultanübersetzung Deutsch-Französisch) dreht sich um die Frage, wie sich das vorhandene Potenzial nutzen lässt. Der SGV ist Partner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.