Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Newsarchiv

  • Tripartite Konferenz senkt Ausgaben und verteilt Kosten neu

    Der Bundesrat, die Konferenz der Kantonsregierungen, der SGV und der Städteverband haben entschieden, die Mittel für die Tripartite Konferenz (TK) zu senken und die Kosten neu zu verteilen. Der Bundesrat hat die Vereinbarung dazu an seiner Sitzung vom 28. Oktober 2020 genehmigt. Die Anpassungen treten auf Anfang 2021 in Kraft.

  • Wie die Gemeinden auf die Coronakrise reagiert haben

    Ein halbes Jahr nach dem Lockdown zieht die «Schweizer Gemeinde» mit einer Umfrage unter den Gemeinden Zwischenbilanz und stellt fest: In der Not haben sich die Gemeinden rasch und unkompliziert angepasst.

  • Das «Experiment Homeoffice» funktioniert

    Ab heute Montag gelten schweizweit schärfere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. In der angepassten «Covid-19-Verordnung besondere Lage» ist neu auch die Empfehlung zum Homeoffice verankert. Viele Angestellte öffentlicher Verwaltungen arbeiten bereits seit März regelmässig im Homeoffice. Wie eine Umfrage der Hochschule Luzern zeigt, arbeiten sie auch zu Hause produktiv und effizient.

  • Goldach lässt bei der Ortsplanung digital mitwirken

    Goldach (SG) ist die erste Ostschweizer Gemeinde, die für die öffentliche Vernehmlassung der Ortsplanung auf digitale Partizipation setzt. E-Government Schweiz unterstützt dies als Leuchtturmprojekt der digitalen Mitwirkung.

  • Sich auf Neues einlassen: «Ich weiss nicht, wie es kommt»

    Sandro Parissenti hat in der Telecombranche gearbeitet und das Forum für Informations- und Kommunikationstechnologie Liechtensteins präsidiert. Seit 2017 treibt er als Gemeindepräsident die Digitalisierung von Berg (SG) voran.

  • «Innovation ist eine Frage der Einstellung, nicht der Grösse»

    Die frühere Genfer Staatskanzlerin und Innovationsexpertin Anja Wyden Guelpa will mit civicChallenge Innovation in der öffentlichen Verwaltung fördern. Ziel des Wettbewerbs: eine dynamische Verwaltung mit den Bürgern im Zentrum.

  • Kalkulationshilfen für Gärtnerarbeiten in Regie

    Der Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich und der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) stellen gemeinsam den Gemeinden, den Mitgliedern von JardinSuisse sowie der gesamten Grünen Branche das Hilfsmittel «Kalkulationshilfen für Gärtnerarbeiten in Regie» zur Verfügung.

  • Neue Stellungnahme

    Der SGV hat zur Teilrevision des Mehrwertsteuergesetzes und der Mehrwertsteuerverordnung Stellung genommen.

  • Cyberdelikte verhindern: Wegleitung für Gemeinden

    Wie kann sich Ihre Gemeinde vor Cyberangriffen schützen? Was tun, wenn sie bereits betroffen ist? Eine Wegleitung – erarbeitet vom Sicherheitsverbund Schweiz, der Kantonspolizei Bern und weiteren Partnern – gibt Empfehlungen zum Schutz vor Cyberkriminalität und zeigt, wie Gemeinden bei einem Angriff reagieren können.

  • Seminar «Verwaltungsrat in staatlich beherrschten Unternehmen» – Rabatt für SGV-Mitglieder

    Im Zuge des New Public Managements sind immer mehr Unternehmen entstanden, an denen der Bund bzw. Kantone oder Gemeinden ganz oder massgeblich beteiligt sind und die einen Leistungsauftrag ihrer staatlichen Eigentümer zu erfüllen haben. Am 10. November 2020 findet in Rotkreuz das Seminar «Verwaltungsrat in staatlich beherrschten Unternehmen» der Hochschule Luzern statt. SGV-Mitglieder profitieren von einem 10-Prozent-Rabatt auf die Teilnahmekosten (bitte bei der Anmeldung SGV-Mitgliedschaft vermerken).

  • «Myni Gmeind»-Stammtisch: Erfahrungsaustausch zur Digitalisierung in Gemeinden

    Die Digitalisierung ist ein zentrales Thema für den Schweizerischen Gemeindeverband (SGV). Seit einem knappen Jahr führt er deshalb eine intensive Partnerschaft mit dem Verein «Myni Gmeind», der gemeinsam mit seinen Wirtschaftspartnern Gemeinden auf dem Weg zum Smart Village unterstützt. Das neueste Angebot von «Myni Gmeind» ist ein monatlicher Erfahrungsaustausch für Gemeindepräsidentinnen/Gemeindepräsidenten und Gemeindeschreiber/innen.

  • Neue Stellungnahme

    Der SGV hat zum Entwurf des Bundesgesetzes über die Velowege Stellung genommen.

  • Ein Bergdorf wächst dank seiner ungewöhnlichen Schule

    In Bratsch (VS) gab es bis vor vier Jahren nur noch ein einziges schulpflichtiges Kind. Jetzt gehen im idyllischen Dorf nahe Leuk 80 Kinder in die wiedereröffnete Dorfschule, meist von auswärts. Das nächste Ziel heisst: Ansiedelung.

  • Zentral wohnen, aber bitte trotzdem günstig

    Wie kann die Nachfrage nach zentralen, aber bezahlbaren Wohnungen erfüllt werden? Beispiele der Städte Basel, Bern und Zug zeigen exemplarisch, wie das Ziel erreicht werden kann.

  • Fernwärme: Welches sind die essenziellen Erfolgsfaktoren?

    Die Fernwärme könnte einen namhaften Beitrag zur Erreichung der Energie- und Klimaziele der Schweiz leisten, schreibt Andreas Hurni, Geschäftsführer des Verbands Fernwärme Schweiz. Er legt seine Sicht der Erfolgsfaktoren dar.

  • «Gesunde Gemeinde – gesunde Stadt 2020»

    Ende August wurde der nationale Preis «Gesunde Gemeinde – gesunde Stadt» zum vierten Mal vergeben. Der SGV gehört zu den Trägern der Auszeichnung, die Lebensqualität fördern will.

  • Vorschau auf die Herbstsession

    Heute Montag beginnt die Herbstsession des nationalen Parlaments. Welche Vorlagen sind für die Gemeinden relevant? Und wie positioniert sich der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) dazu?

  • Trinkwasser: Der SGV fordert eine Fondslösung und Mitverantwortung des Bundes

    Die langfristige Sicherung der Trinkwasserversorgung ist für die Gemeinden ein zentrales Thema, das aktuell sowohl im Parlament als auch in den Medien ein grosses Echo auslöst. Die weiteren Beschränkungen und die strenge Kontrolle des Einsatzes von Pestiziden werden zu erheblichen Investitionen in neue kommunale Aufbereitungsanlagen und Transportleitungen führen.

  • Unicef-Fachtagung «Kinderfreundliche Lebensräume (be)greifen»

    Die diesjährige Unicef-Tagung der «Kinderfreundlichen Lebensräume» (19. Oktober 2020 in Solothurn) lädt ein, die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen ins Zentrum der Aussenraumgestaltung zu stellen. Wie können die Herausforderungen angegangen werden, und auf welche Art und Weise müssten die Massnahmen umgesetzt werden, damit sie einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft leisten? Mit Referaten, Ateliers in den Aussenräumen und einem Panelgespräch werden Indikatoren, Vorzeigeprojekte und Massnahmenoptionen für gesundheitsfördernde kinderfreundliche Lebensräume ausgetauscht. Der SGV ist Partner der Fachtagung, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Projektpartner für Pop-up-Spielplatz gesucht

    Mit dem Pop-up-Spielplatz – einem Innovationsprojekt der Fachstelle SpielRaum – wird jeweils im November und Februar temporär ein grosser Raum, eine leerstehende Lagerhalle oder ein unbenutzter Gewerberaum spielerisch in Besitz genommen. Der Abenteuerspielplatz bietet Kindern bis zwölf Jahre Freiraum für das freie, kreative und bewegte Spiel. Er soll der Bevölkerung pro Woche während mindestens drei Nachmittagen gratis und betreut zur Verfügung stehen. Für den Winter 2020/21 sucht die Fachstelle SpielRaum noch Projektpartner/innen. Auch Gemeinden können beim Projekt Pop-up-Spielplatz mitwirken.