Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Newsarchiv

  • Umfrage zur Website in-comune.ch

    Mit dem Projekt «in comune» will der SGV die politische und soziale Partizipation auf Gemeindeebene erhöhen. Ein wichtiger Pfeiler des Projekts ist die Website www.in-comune.ch. Um diese zu verbessern, hat der SGV eine Umfrage lanciert. Interessierte sind eingeladen, daran teilzunehmen.

  • Tagung «Pflege im Spannungsfeld zwischen Ethik, Medizin und Ökonomie»

    Obwohl sich in den letzten Jahren der ethische Diskurs im Gesundheitswesen institutionalisiert hat, gibt es bei der ethischen Reflexion und Entscheidungsfindung in der Langzeitpflege nach wie vor Handlungsbedarf. Die RVK-Fachtagung vom 15. Dezember 2020 in Zürich widmet sich den verschiedenen Spannungsfeldern, z.B. den Entscheidungen über das Fortführen oder den Abbruch von lebenserhaltenden Massnahmen, der Respektierung des Selbstbestimmungsrechts der Pflegebedürftigen oder der gerechten Verteilung der Ressourcen unter dem Druck der steigenden Gesundheitskosten.

  • Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht

    Öffentlich-rechtliche Arbeitgeber haben eine besondere Vorbildfunktion, dies ist allerdings nur eine Herausforderung in der Praxis von HR-Verantwortlichen. Das Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht (20. Januar 2021 in Zürich) bietet den Teilnehmenden Aktuelles und Neuerungen sowie Expertenwissen aus erster Hand. Die Tagung zeigt aktuelle Herausforderungen und Besonderheiten im Führungsalltag auf. Der SGV ist Kooperationspartner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einem Vorzugspreis für die Teilnahme.

  • Umfrage zu Homeoffice in den Gemeindeverwaltungen

    Die Covid-19-Pandemie hat die Arbeitswelt stark verändert. Öffentliche Verwaltungen und private Unternehmen sahen sich gezwungen, ihre Arbeitsweise umzustellen und die Arbeitnehmenden ins Homeoffice zu schicken. In vielen Bereichen zeigt sich, dass Homeoffice funktioniert und die Aufgaben auch ausserhalb des Büros effizient erledigt werden. Gleichzeitig werden die Vor- und Nachteile eines Arbeitsplatzes zuhause für viele sicht- und erlebbar. Die Hochschule Luzern untersucht in einer ersten Pilot-Studie die Auswirkungen von Homeoffice in der Verwaltung von Kantonen und Gemeinden.

  • Neue Stellungnahmen

    Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) hat zum Bundesgesetz über die gesetzlichen Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie (Covid-19-Gesetz), zum dringlichen Bundesgesetz über die Unterstützung des öffentlichen Verkehrs in der COVID-19-Krise (in Französisch) und zur Revision des Energiegesetzes (Fördermassnahmen ab 2023; in Französisch) Stellung genommen.

  • mobilsein.ch: neue Plattform zum Thema «Mobilität im Alter»

    Wie können Gemeinden und Städte optimale Rahmenbedingungen für eine selbständige Mobilität bis ins hohe Alter schaffen? Ob bei der Gestaltung des öffentlichen Raums, der Entwicklung von Dienstleistungen oder Wohnraum und -umfeld: Die nationale Plattform mobilsein.ch stellt die Mobilitätsbedürfnisse der älteren Bevölkerungsgruppe ins Zentrum. Denn Mobilität trägt dazu bei, selbständig zu bleiben. Es braucht aber auch gemeinsames Handeln und neue Lösungen.

  • Projekte gesucht: Was lernen wir aus der Coronakrise für Gesellschaft und Umwelt?

    Die Stiftung Mercator Schweiz fördert Vorhaben, die dabei helfen, aus den Erfahrungen der Coronakrise zu lernen und zukunftsorientierte Entwicklungen für Gesellschaft und Umwelt anzustossen. Zudem organisiert die Stiftung ein «Ideen-Labor», in dem Projekte ausgearbeitet werden können.

  • Öffentliche Beschaffung nachhaltig und rechtskonform gestalten

    Eine nachhaltige Beschaffung gewinnt in Gemeinden und Städten an Bedeutung. Langlebigkeit und Innovation, faire Arbeitsbedingungen und Umweltverträglichkeit sind neben dem Preis ausschlaggebende Einkaufskriterien. Die Teilnehmenden des Pusch-Kurses (19. November 2020 in Zürich) lernen rechtliche Grundlagen, Verfahrensarten sowie Instrumente kennen und erfahren, wie sie qualitative Aspekte in Ausschreibungen integrieren können. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Elektromobilität in der Gemeinde fördern – mit System

    Elektrofahrzeuge sind ein unverzichtbares Schlüsselelement, um die Klimaziele des Bundes zu erreichen. Anhand von Experten-Inputs und guten Beispielen erfahren die Teilnehmenden des Pusch-Kurses (4. Dezember 2020 in Dietikon), wie sie Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Ladeinfrastrukturen schaffen und die Planungsinstrumente zur Förderung der Elektromobilität einsetzen können. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Datenschutz in der täglichen Praxis von Städten und Gemeinden

    Mitarbeitende in Städten und Gemeinden werden ständig mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen konfrontiert. Hinzu kommt, dass das Datenschutzgesetz derzeit in Bewegung ist. Um korrekt zu handeln, sind rechtliche und praktische Kenntnisse notwendig. Die digma-Tagung zum Datenschutz (12. November und 2. Dezember 2020 in Zürich) vermittelt diese und klärt Fragen, die sich tagtäglich ergeben. Der SGV ist Kooperationspartner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einem Vorzugspreis für die Teilnahme.

  • Empfehlungen zur Förderung der Lehrpersonengesundheit

    Gesunde Lehrpersonen in einer gesunden Schule sind die beste Voraussetzung dafür, dass Schülerinnen und Schüler gut lernen und sich wohlfühlen. Gesundheitsprobleme der Lehrpersonen und der Schulleitungen sind nicht nur ein individuelles Problem, sondern hängen mit den Anforderungen und den Rahmenbedingungen zusammen. Die neuen, breit abgestützten Empfehlungen zur Förderung der Lehrpersonengesundheit vom Bundesamt für Gesundheit, von b+g Netzwerk Schweiz sowie der Allianz BGF in Schulen zeigen wirkungsvolle Handlungsfelder für Behörden, Schulleitende und Lehrpersonen auf.

  • Eine besondere Generalversammlung: still, aber mit Rekordbeteiligung

    Die 67. Generalversammlung des Schweizerischen Gemeindeverbands (SGV) fand aufgrund der Pandemie-Situation in einem schriftlichen Verfahren statt. Die Stimmbeteiligung lag bei 23 Prozent. Die Delegierten wählten per 11. Juni 2020 sechs neue Vorstandsmitglieder und genehmigten neben den Statutenänderungen auch alle weiteren Geschäfte.

  • Interpellation eingereicht: Geschäftsgebaren von Serafe bedarf einer Klärung

    Die vom Bund auf Anfang 2019 mit dem Einzug der Fernseh- und Radiogebühren beauftragte Firma Serafe AG sorgt seit dem ersten Rechnungsversand immer wieder für negative Schlagzeilen. Dabei schiebt die Serafe die Schuld für Fehler anderen zu. Insbesondere immer wieder den Gemeinden, die nach geltendem Recht neben den Kantonen für die Datenlieferung an die Erhebungsstelle zuständig sind. Nun interveniert der SGV.

  • Steigende Sozialhilfekosten: Auch der Bund ist in der Pflicht

    Die Sozialhilfekosten werden infolge der Coronakrise stark ansteigen. Dies ist eine gewaltige Herausforderung für die Gemeinden. Der SGV fordert eine massgebliche finanzielle Beteiligung des Bundes.

  • In der Zeit gespart, garantiert Mittel für die Hilfe in der Not

    Eine noch unveröffentlichte Studie der Hochschule Luzern kommt zum Schluss, dass viele Gemeinden für Unvorhergesehenes finanziell gewappnet sind. Ein Glück, denn die Coronakrise wird für viele zu einer riesigen, schwer abschätzbaren Belastung.

  • «Corona-Sommer 2020»: gemeinsam Ertrinkungszahlen tief halten

    Aufgrund einer eingehenden Risikoanalyse gehen die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) und ihre Partnerin, die Beratungsstelle für Unfallverhütung, davon aus, dass mehr Menschen ihre Ferien in der Schweiz verbringen werden. Zudem ist damit zu rechnen, dass nicht alle Bäder geöffnet respektive voll belegbar sein werden. Aufenthalte an, in und auf Schweizer Seen und Flüssen – und somit die Risikoexposition für Ertrinkungsunfälle – dürften im Vergleich zu den Vorjahren bei entsprechend schönem Witterungsverlauf zunehmen. Mit dem Präventionsprojekt «Corona-Sommer 2020» will die SLRG Schweizer Gemeinden unterstützen, um gemeinsam die Ertrinkungszahlen im Sommer 2020 tief zu halten.

  • Virtuelle Konferenz «Innovationsforum Kommune – Heimat der Zukunftsfähigkeit»

    Der 3. Kommunale Innovationstag der Digitalakademie@bw zum Thema «Innovationsforum Kommune – Heimat der Zukunftsfähigkeit» findet am 1. Juli 2020 als virtuelle Konferenz statt. Im Zentrum steht die europäische «Verbindungsregion» Bodensee. Die Veranstaltung bietet eine Austauschplattform für Gemeindeverwaltungen, Gemeindepolitik, Zivilgesellschaft und regionale Wirtschaft, um Ideen für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinden und ihrer Regionen vorzustellen und zu besprechen. Es werden Praxisbeispiele aus der Schweiz (z.B. Gemeinde Adelboden/Myni Gmeind), Österreich und Deutschland vorgestellt. Der SGV ist Partner des 3. Kommunalen Innovationstags. Die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung ist kostenlos.

  • Umgang mit invasiven Neophyten

    Invasive Neophyten können hohe ökologische und ökonomische Schäden verursachen, wenn sie einheimische Arten verdrängen, Bauwerke beschädigen oder zu gesundheitlichen Probemen führen. Das sichere Erkennen in verschiedenen Vegetationsphasen ist ebenso entscheidend für die gezielte Bekämpfung wie das Anwenden geeigneter Massnahmen. Der Pusch-Kurs (14. Oktober 2020 in Rapperswil-Jona) zeigt wie. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Schulen und Kindergärten ökologisch und gesund bauen und sanieren

    Schulhäuser, Kindergärten und Verwaltungsgebäude unterliegen hohen Anforderungen. Die Teilnehmenden des Pusch-Kurses (4. November 2020 in Zürich) lernen, wie sie ein nachhaltiges Gebäude in Auftrag geben und sanieren können, das hinsichtlich Energieeffizienz, Materialisierung, Raumangebot, Wärmeschutz, Luftwechsel oder naturnahen Aussenräumen ein Vorzeigeobjekt ist. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Postulat eingereicht: Milizamt soll an Aus-/Weiterbildung angerechnet werden

    Nationalrätin Priska Seiler Graf (SP/ZH), Vorstandsmitglied des Schweizerischen Gemeindeverbands (SGV), hat in der laufenden Sommersession ein Postulat zur Stärkung des Milizsystems eingereicht. Der Bundesrat wird damit beauftragt, zusammen mit der Schweizerischen Hochschulkonferenz bzw. den Hochschulen und dem SGV zu prüfen, wie Mitglieder der Gemeindeexekutive ihre im Amt erworbenen Kompetenzen an Aus- und Weiterbildungen im Hochschulbereich (CAS, DAS, MAS z.B. im Bereich Public Administration; MBA, EMBA) anrechnen lassen können.