Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Newsarchiv

  • «ePublikation» startet mit Pilotphase

    Ab dem 26. August können Zürcher Gemeinden in einer ersten Pilotphase ihre amtlichen Mitteilungen auf «ePublikation» publizieren. Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) ist nationaler Träger von «ePublikation» – zu einem späteren Zeitpunkt können alle Schweizer Gemeinden diesen digitalen Kanal nutzen.

  • Indirekte Presseförderung auf den Pressegrossvertrieb ausweiten

    Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrats (KVF-N) befasst sich an ihrer Sitzung vom 24./25. August 2020 u.a. mit einer Revision des Postgesetzes zur Erhöhung und Ausweitung der indirekten Presseförderung. Der SGV unterstützt die Stossrichtung der Gesetzesrevision. In einem Schreiben weist er die Kommissionsmitglieder jedoch auf eine Lücke im aktuellen Entwurf hin: Es fehlt der Pressegrossvertrieb, der die flächendeckende Zustellung, Vielfalt und Verfügbarkeit von Zeitungen und Zeitschriften in der ganzen Schweiz sicherstellt.

  • Der SGV begrüsst Massnahmen gegen zu hohe Preise

    Vergangene Woche hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerats zur Volksinitiative «Stop der Hochpreisinsel – für faire Preise» (Fair-Preis-Initiative) sowie zum indirekten Gegenvorschlag des Bundesrats eine Anhörung mit Experten aus dem wissenschaftlichen Umfeld durchgeführt. Der SGV hat bereits früher zum indirekten Gegenvorschlag Stellung genommen. Er begrüsst grundsätzlich Massnahmen gegen zu hohe Importpreise.

  • Neue Stellungnahme

    Der SGV hat zum Verordnungspaket Umwelt Frühling 2021 Stellung genommen.

  • Konzernverantwortungsinitiative: Bis zu 80'000 Unternehmen betroffen

    Am 29. November 2020 kommt die Konzernverantwortungsinitiative zur Abstimmung. Die Forschungsstelle sotomo kommt in einer Studie zum Schluss, dass je nach Umsetzung bis zu 80’000 Schweizer Firmen betroffen sein könnten. Damit wären in der Hälfte der Gemeinden über 20 Prozent der Arbeitsplätze betroffen.

  • Davos Digital Forum online edition – jetzt registrieren!

    Nach erfolgreichen Veranstaltungen im Davoser Kongresszentrum wechselt das Davos Digital Forum aufgrund Covid-19 ins Internet. Die Veranstaltung wird am 24. September 2020 online durchgeführt. Der Fokus ist auf Smart Village und Smart City gerichtet.

  • Tagung «Krisenmanagement in Infrastrukturbetrieben»

    Die Leistungen kommunaler Infrastrukturbetriebe sind auch in Krisenzeiten gefragt, dies hat die COVID-19-Situation im Frühling 2020 klar gezeigt. Krisensituationen können aber ganz unterschiedlich sein. Die Tagung des Schweizerischen Verbands Kommunale Infrastruktur (SVKI) vom 27. Oktober 2020 in Biel soll Anregungen für die stetige Optimierung des kommunalen Krisenmanagements liefern, mit Fokus auf den Wirkungsbereich der infrastrukturbezogenen Leistungen einer Gemeinde oder ihrer Betriebe.

  • Die neuen Grenzwerte bringen viele Gemeinden in Not

    Was tun, wenn die Wasserquellen der Gemeinde mit Chlorothalonil belastet sind und jene der Nachbarn in der Region ebenfalls? Was, wenn auch der neue Aktivkohlefilter nichts nützt? Die «Schweizer Gemeinde» hat in Faoug (VD) und in Cully (VD) nachgefragt.

  • «Es ist von einer deutlichen Kostenzunahme auszugehen»

    Trinkwasser, Badewasser, Schutzzonen, Zuströmbereiche, Filtermethoden: die Antworten auf die drängendsten Fragen zur Chlorothalonil-Problematik aus den zuständigen Bundesämtern.

  • Gemeinden finden: Der Bund befiehlt und soll auch zahlen

    Der Bund hat als Zulassungsbehörde den Wasserversorgern quasi über Nacht tiefere Grenzwerte für Chlorothalonil verordnet. Die Gemeinden wollen die Folgekosten nicht oder zumindest nicht allein tragen, wie eine Umfrage der «Schweizer Gemeinde» zeigt.

  • Vier Fragen an die Frischgewählten

    Dem Vorstand des Schweizerischen Gemeindeverbands (SGV) gehören seit Mitte Juni sechs neue Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten an. Die «Schweizer Gemeinde» hat ihnen zum Einstieg Fragen gestellt – zur Coronakrise, zu den zukünftigen Herausforderungen, zur «Faszination Gemeindepräsident/in» und zu den Besonderheiten ihrer Gemeinde.

  • Umfrage zur Website in-comune.ch

    Mit dem Projekt «in comune» will der SGV die politische und soziale Partizipation auf Gemeindeebene erhöhen. Ein wichtiger Pfeiler des Projekts ist die Website www.in-comune.ch. Um diese zu verbessern, hat der SGV eine Umfrage lanciert. Interessierte sind eingeladen, daran teilzunehmen.

  • Tagung «Pflege im Spannungsfeld zwischen Ethik, Medizin und Ökonomie»

    Obwohl sich in den letzten Jahren der ethische Diskurs im Gesundheitswesen institutionalisiert hat, gibt es bei der ethischen Reflexion und Entscheidungsfindung in der Langzeitpflege nach wie vor Handlungsbedarf. Die RVK-Fachtagung vom 15. Dezember 2020 in Zürich widmet sich den verschiedenen Spannungsfeldern, z.B. den Entscheidungen über das Fortführen oder den Abbruch von lebenserhaltenden Massnahmen, der Respektierung des Selbstbestimmungsrechts der Pflegebedürftigen oder der gerechten Verteilung der Ressourcen unter dem Druck der steigenden Gesundheitskosten.

  • Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht

    Öffentlich-rechtliche Arbeitgeber haben eine besondere Vorbildfunktion, dies ist allerdings nur eine Herausforderung in der Praxis von HR-Verantwortlichen. Das Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht (20. Januar 2021 in Zürich) bietet den Teilnehmenden Aktuelles und Neuerungen sowie Expertenwissen aus erster Hand. Die Tagung zeigt aktuelle Herausforderungen und Besonderheiten im Führungsalltag auf. Der SGV ist Kooperationspartner der Tagung, SGV-Mitglieder profitieren von einem Vorzugspreis für die Teilnahme.

  • Umfrage zu Homeoffice in den Gemeindeverwaltungen

    Die Covid-19-Pandemie hat die Arbeitswelt stark verändert. Öffentliche Verwaltungen und private Unternehmen sahen sich gezwungen, ihre Arbeitsweise umzustellen und die Arbeitnehmenden ins Homeoffice zu schicken. In vielen Bereichen zeigt sich, dass Homeoffice funktioniert und die Aufgaben auch ausserhalb des Büros effizient erledigt werden. Gleichzeitig werden die Vor- und Nachteile eines Arbeitsplatzes zuhause für viele sicht- und erlebbar. Die Hochschule Luzern untersucht in einer ersten Pilot-Studie die Auswirkungen von Homeoffice in der Verwaltung von Kantonen und Gemeinden.

  • Neue Stellungnahmen

    Der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) hat zum Bundesgesetz über die gesetzlichen Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie (Covid-19-Gesetz), zum dringlichen Bundesgesetz über die Unterstützung des öffentlichen Verkehrs in der COVID-19-Krise (in Französisch) und zur Revision des Energiegesetzes (Fördermassnahmen ab 2023; in Französisch) Stellung genommen.

  • mobilsein.ch: neue Plattform zum Thema «Mobilität im Alter»

    Wie können Gemeinden und Städte optimale Rahmenbedingungen für eine selbständige Mobilität bis ins hohe Alter schaffen? Ob bei der Gestaltung des öffentlichen Raums, der Entwicklung von Dienstleistungen oder Wohnraum und -umfeld: Die nationale Plattform mobilsein.ch stellt die Mobilitätsbedürfnisse der älteren Bevölkerungsgruppe ins Zentrum. Denn Mobilität trägt dazu bei, selbständig zu bleiben. Es braucht aber auch gemeinsames Handeln und neue Lösungen.

  • Projekte gesucht: Was lernen wir aus der Coronakrise für Gesellschaft und Umwelt?

    Die Stiftung Mercator Schweiz fördert Vorhaben, die dabei helfen, aus den Erfahrungen der Coronakrise zu lernen und zukunftsorientierte Entwicklungen für Gesellschaft und Umwelt anzustossen. Zudem organisiert die Stiftung ein «Ideen-Labor», in dem Projekte ausgearbeitet werden können.

  • Öffentliche Beschaffung nachhaltig und rechtskonform gestalten

    Eine nachhaltige Beschaffung gewinnt in Gemeinden und Städten an Bedeutung. Langlebigkeit und Innovation, faire Arbeitsbedingungen und Umweltverträglichkeit sind neben dem Preis ausschlaggebende Einkaufskriterien. Die Teilnehmenden des Pusch-Kurses (19. November 2020 in Zürich) lernen rechtliche Grundlagen, Verfahrensarten sowie Instrumente kennen und erfahren, wie sie qualitative Aspekte in Ausschreibungen integrieren können. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.

  • Elektromobilität in der Gemeinde fördern – mit System

    Elektrofahrzeuge sind ein unverzichtbares Schlüsselelement, um die Klimaziele des Bundes zu erreichen. Anhand von Experten-Inputs und guten Beispielen erfahren die Teilnehmenden des Pusch-Kurses (4. Dezember 2020 in Dietikon), wie sie Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Ladeinfrastrukturen schaffen und die Planungsinstrumente zur Förderung der Elektromobilität einsetzen können. Der SGV ist Partner des Kurses, SGV-Mitglieder profitieren von einer reduzierten Teilnahmegebühr.