Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3

carvelo2go: eCargo-Bike-Sharing für Gemeinden

 
 
1
2
3
4

Darum geht es

carvelo2go ist ein Projekt der Schweizer Lastenrad-Initiative «carvelo» und ist das weltweit erste elektrische Cargo-Bike-­Sharing. Über carvelo­2go.ch können in verschiedenen Schweizer Städten elektrische Cargo-Bikes zum Stundentarif gebucht und ausgeliehen werden. Das Angebot wird von der Mobilitätsakademie AG des TCS betrieben.

Elektrische Cargo-Bikes sind Fahrräder mit einer Ladefläche, die zum Transport von Gütern oder Kindern eingesetzt werden können. Die eCargo-Bikes von carvelo2go werden lokal von sogenannten Hosts betreut. Diese stellen einen Stellplatz für das Cargo-Bike zur Verfügung und übergeben den Nutzerinnen und Nutzern, die das Cargo-Bike über die Website gebucht haben, den Schlüssel und den Akku. Im Gegenzug dazu können die Hosts die Cargo-Bikes während einer definierten Anzahl Stunden pro Woche selbst kostenlos für ihren Betrieb nutzen.

Zusammen mit dem SGV hat die Mobilitätsakademie AG das Angebot «carvelo2go für Gemeinden» ins Leben gerufen. Gefragt sind Pioniergemeinden, die interessiert sind, carvelo2go zu testen. Unterstützt wird das Projekt von der Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität des Bundes (Komo). Die teilnehmenden Gemeinden profitieren damit von einer Mitfinanzierung des Bundesamts für Raumentwicklung.

Das bringt carvelo2go Ihrer Gemeinde

carvelo2go ist ein ideales Instrument, um das Cargo-Bike als nachhaltiges Mobilitätswerkzeug zu fördern:

  • Cargo-Bikes bringen Bewegung und Spass in die Alltagsmobilität
  • Durch die elektrische Unterstützung sind sie auch in hügeligem Gelände vielseitig einsetzbar und bieten im Hinblick auf Transportbedürfnisse von Haushalten und Betrieben ein enormes Potenzial
  • Als «Human Powered Vehicle» sind sie gesundheitsfördernd und energieeffizient
  • Im Sharing-Betrieb werden Ressourcen geschont und Platz wird eingespart – denn man nutzt das Cargo-Bike, wenn man es braucht, und überlässt es anderen, wenn es sonst nur ungenutzt herumstehen würde

Als carvelo2go-Gemeinde setzen Sie ein Zeichen in Sachen nachhaltiger Mobilität und erschliessen sich folgende Vorteile:

  • Sie schaffen ein praktisches Mobilitätsangebot für die Bevölkerung, für das lokale Gewerbe, die Vereine und die Gemeindeverwaltung selbst
  • Sie erhalten Visibilität als Mobilitätsinnovator
  • Sie positionieren sich als zukunftsorientierte Gemeinde und machen dies auch weit herum sichtbar
  • Sie profitieren von der Unterstützung durch die Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität (Komo), die die Projektkosten mitfinanziert

So können Sie mitmachen

Als Gemeinde haben Sie die Wahl zwischen den nachfolgenden, beiden Kooperationsmodellen:

carvelo2go Kooperationsmodelle

Natürlich können anstelle der Gemeinden auch lokale Unternehmen oder Projektpartner die Rolle der Sponsoren übernehmen, womit die Kosten für die Gemeinden entfallen. Bei beiden Varianten werden die Betriebseinnahmen durch carvelo2go verwaltet und für den Betrieb der eCargo-Bikes (Wartung, Reparaturen) eingesetzt. Nach Absprache kann alternativ zu den genannten Varianten auch ein Modell mit einem selbständigen Betrieb durch die Gemeinde umgesetzt werden. In diesem Fall verwaltet die Gemeinde die Einnahmen und bezahlt eine Kommission für die Nutzung der Plattform. Voraussetzung für den Betrieb ist, dass sich ein engagierter Host für das eCargo-Bike beteiligt. Als Host kommt auch die Gemeindeverwaltung infrage.

Das sind unsere Leistungen

  • Operativer Betrieb der Buchungsplattform carvelo2go und des eCargo-Bikes in Ihrer Gemeinde, Zugang für alle interessierten Nutzerinnen und Nutzer
  • Bild- und Textelemente sowie Kartenausschnitt mit Buchungslink für die Gemeinde-Webseite
  • Aufbau und Koordination des Service und Wartungsdienstes in Ihrer Gemeinde
  • Hotline und First-Level-Support für Nutzerinnen und Nutzer während der Büroöffnungszeiten
  • Kommunikationsbausteine und -unterlagen für die Bewerbung bei den unterschiedlichen Zielgruppen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns (E-Mail / Tel. 058 827 34 13). Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung und würden uns freuen, mit Ihnen gemeinsam innovative Mobilität voranzutreiben!

Nationaler Partner

TCS

Mit Unterstützung von

Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität KOMO

Kontakt

Jonas Schmid, Projektleiter carvelo2go bei der Mobilitätsakademie AG
Maulbeerstrasse 10
3001 Bern
E-Mail
Tel. 058 827 34 13

 
 

Testimonials

«Die Stadt Vevey hat sich carvelo2go, der Plattform für eCargo-Bike-Sharing angeschlossen, um das lokale Mobilitätsangebot zu erweitern. Dank ihrer einfachen Handhabung und ihrer Vielseitigkeit werden die eCargo-Bikes von der Bevölkerung sehr geschätzt. Die Leute aus Vevey nutzen die Bikes sowohl in ihrer Freizeit – die Ausfahrt mit den Kindern –, als auch im Alltag; Entsorgung, Einkaufen, etc.. Die eCargo-Bikes sind eine echte
Alternative zum Auto.»
(Michel Bloch, Delegierter Agenda 21, Stadt Vevey)

 
 

«Mittlerweile ist es zu einer liebgewordenen Gewohnheit und zu
einem täglichen Highlight für unsere Kinder geworden, im Lastenvelo unterwegs zu sein. Die Ladefläche, seine Wendigkeit im Strassenverkehr und der kraftvolle Elektroantrieb machen Fahrten zu einem echten Erlebnis für die ganze Familie.»
(Simone Sauter, Mutter und Kommunikationsspezialistin, Köniz)

 
 

«Ein Cargo-Velo für meinen Beruf ist genial – das Auto wird für sehr viele Fahrten total unnötig.»
(Sabina Fankhauser, Kulturschaffende, Zürich)