Schweizerischer Gemeindeverband
Association des Communes Suisses
Associazione dei Comuni Svizzeri
Associaziun da las Vischnancas Svizras
Gemeinsam für starke Gemeinden
 
 
1
2
3

Gemeinden und Wirtschaft als Partner

An der Generalversammlung des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV) vom 20. Juni in Bern betonte Bundespräsident Ueli Maurer, die Gemeinden würden sehr viel zum internationalen Erfolg des Standortes Schweiz beitragen.

 Föderalismus und Gemeindeautonomie brächten eine grosse Vielfalt an unterschiedlichen Ideen und Lösungen hervor. Dadurch seien massgeschneiderte Lösungen möglich, die nahe bei den Bürgern und für die Bürger getroffen würden. «Wenn wir weiterhin Erfolg haben wollen als Standort Schweiz, brauchen wir auch weiterhin starke und engagierte Gemeinden», sagte Maurer. Ständerat und SGV-Präsident Hannes Germann betonte, die Gemeinden bräuchten die Wirtschaft, und zwar nicht nur als Steuerzahler. Er forderte die Wirtschaft auf, ihr politisches, gesellschaftliches und soziales Engagement in den Gemeinden zu verstärken. Bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen zeige sich die Stärke der Gemeinden, sagte Thomas Daum, Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes. «Die Gemeinden brauchen dazu in erster Linie eine langfristig angelegte, verlässliche Politik, den Mut, die eigenen Handlungsspielräume selbstbewusst auszuschöpfen, sowie die Kraft, ihre Autonomie gegenüber den Beschränkungsversuchen der übergeordneten Staatsebenen zu verteidigen.» Daum plädierte dafür, das Milizsystem, das die Wirtschaft und die Gemeinde miteinander verbinde, zu nutzen und zu unterstützen. Detaillierter Bericht in der «Schweizer Gemeinde» vom 2. August